„Boulder“ ist Englisch und bedeutet Felsbrocken. Somit ist Bouldern das Beklettern von Felsbrocken. Klingt nicht gerade einladend, oder? Dabei ist Bouldern so viel mehr.

Es ist die Reduktion auf das Wesentliche, ohne Seil, Karabiner, Klettergurt, Helm oder Höhenangst. Du, die Kletterschuhe und ein bisschen Kreide an den Händen. Einfach nur pures Klettern. Und wenn die Kraft mal nicht bis nach oben reicht, fällst du auf eine dicke Weichbodenmatte.

Bouldern ist die Flexibilität, einfach los zu klettern, wenn der Sicherungspartner mal wieder nicht kann.

Gemeinsames Knobeln an einem neuen Problem und die Freude darüber, dem Anderen den entscheidenden Tipp zum Durchstieg gegeben zu haben.

Die Leidenschaft, stundenlang über diesen einen Zug zu philosophieren und das Hochgefühl, wenn alles passt, wenn ein Zug den nächsten ergibt und du dich plötzlich oben am Ausstieg wiederfindest.

Die schönste Art, dich fit zu halten - das Fitnessgerät, bei dem keine Wiederholung wie die andere ist.

Das und so viel mehr ist Bouldern. Probiere es aus ... in Deinem blöckle.